Mehr als Projekttage & Schule

Exkursionen, Wandertage & Klassenfahrten

Wandertage, Exkursionen oder Projekttage sind ein Highlight für Schüler. Die Ausflüge bieten nicht nur erinnerungswürdige Momente, sondern vermitteln auch soziale Kompetenzen und ein gemeinsames Miteinander. Wo soll es hingehen mit Ihrer Schulklasse? Ob Schulanfänger oder ältere Schüler: Im Folgenden stellen wir Ihnen die 15 beliebtesten Schulausflug-Ideen nach Jonsdorf vor – damit der nächste Wandertag ein voller Erfolg wird.

Übersicht der 15 Varianten:

Variante 1 –  Der Klassiker:

Der Name verrät’s: Am Wandertag können Sie mit Ihren Schülern natürlich wandern gehen. Das war die ursprüngliche Idee, als der schulische Wandertag vor etwa 100 Jahren ins Leben gerufen wurde. Man wollte Stadtkinder in die Natur bringen! Auch heute noch ist ein klassischer Wandertag eine beliebte Ausflugsidee. Frische Luft und Natur tut schließlich immer gut – und ist eine willkommene Gelegenheit, den Gemeinschaftsinn der Klasse zu stärken.


Variante 2 – Die Fahrradtour:

Mit einer Fahrradtour können Sie und Ihre Schüler die frische Luft genießen, neue Gegenden in und um Jonsdorf erkunden – und den Tag anschließend mit einer leckeren Pizza oder einem Eis ausklingen lassen. Oder Sie haben mit den Schülern am Ende ein gemeinsames Picknick im Kurpark oder nutzen die Grillstelle am Hieronymus. Das können Sie außerdem mit verschiedenen Gruppenspielen kombinieren – vor allem kleinere Kinder haben dabei ihren Spaß.

Tipp: Der Fahrradverleih in Jonsdorf bietet neben dem Verleih auch Hol- und Bringeservice ihrer Fahrräder an. Damit können Sie also auch „Sportmuffel“ locken und bei Bedarf mit der Bimmelbahn oder dem Oybinexpress die Rückfahrt antreten.

  • Verschiedene Radtouren finden Sie in der RADWELT von Jonsdorf.

Variante 3 – Theatertag auf der Waldbühne:

Ein Besuch im Sommertheater auf der Jonsdorfer Waldbühne ist eine großartige Idee für den nächsten Wandertag – und eignet sich dank Familientheaterprogramm auch für ein jüngeres Publikum. Ein Theaterbesuch regt das Denken und die Vorstellungskraft der Kinder an – und kann im Nachhinein zu einem wertvollen Austausch über das erlebte Stück führen.

Tipp: Am besten planen Sie den Wandertag einige Monate im Voraus. Hier finden Sie die aktuellen Veranstaltungen auf der Waldbühne!


Variante 4 – Minigolf und Kegeln

Minigolf oder Kegeln im Kurhaus sind zwei Wandertagsideen, die fast immer gut ankommen. Die Schüler bewegen sich, haben Spaß und können sich gegenseitig messen. Der einzige Nachteil? Einen echten Teamgedanken gibt es bei beiden Spielen nicht. Schläger erhalten Sie im Kurhaus gegenüber der Minigolfanlage.

Tip: Die Kurpark-Terassen beim Schäfer Jonas laden im Anschluß zum picknicken oder das Kurpark-Cafe zum Eisessen ein.


Variante 5: Städteausflug

Warum nicht bei der Klassenfahrt auch mal von Jonsdorf in eine benachbarte Stadt fahren? Eine Städteexkursion als Wandertag ist eine gute Idee – die Kosten sind gering und Sie können den Ausflug leicht mit anderen Freizeitaktivitäten kombinieren. Beispielsweise mit einem Besuch in einem Museum, Theater oder Gruppenspiele auf einer großen Wiese. Manche Städte bieten außerdem interaktive Städteführungen an, die Ihnen etwas Planung abnehmen.

  • Große Kreisstadt Zittau: Mit der Bimmelbahn zum Großen Zittauer Fastentuch, Johannisturm-Aussicht, Tierpark in der Weinau, WESTPARKCENTER mit Bowling und Bouldern nicht nur für Schlechtwettervarienate, Sagenhafte Stadtführung
  • Liberec: Gondeln auf den Jeschken, Stadtbummel, Historische Altstadt, iQPark-Planetarium
  • Görlitz:

Tip: Nutzen Sie am Besten für den Ausflug das Euro-Neiße-Ticket mit besonders günstigen Gruppentarif!


Variante 6: Kletterpark und TRIXI-Bad

Ein Ausflug in den Abenter-Kletterpark nach Großschönau als Ausflug in der Klassenfahrt ist eine Überlegung wert. Das Klettern macht nicht nur Spaß – und trainiert nicht nur Arme, Rücken, Bauch und Po. Die Kinder verbessern auch ihr Bewegungsgefühl, stärken ihr Konzentrationsvermögen und lernen den Umgang mit Angst und Nervenkitzel. Nicht nur bei schlechtem Wetter lädt außerdem das TRIXI-Bad mit Hallen- und Waldstrandbad zum Freizeitbaden ein.

Tipp: Von Jonsdorf gelangen Sie bequem ins 5 km entfernte Großschönau mit dem Oybin-Express oder dem Lininbus.


Variante 7: Projekttag „Sternwarte“

Viele Kinder interessieren sich für das Weltall. Ein Wandertag in den Weltraum ist zwar noch nicht möglich – aber die Jonsdorfer Volkssternwarte bringen uns den Kosmos ein Stückchen näher. In das Fernglas zu schauen und verschiedene Planeten und Sternkonstellationen anzuschauen – das ist eine aufregende Erfahrung für Kinder (und Lehrer!). Grundsätzlich bietet sich eine Sternführung bei der Klassenfahrt am Abend für Schüler jeden Alters an. Bei bedeckten Himmel mit Dia. Auch das ist fast schon museumsreif!

Tipp: Vereinbaren Sie einfach eine individuelle Sternführung oder besuchen immer Freitag die Sternführung in Jonsdorf!


Variante 8 – Exkursion „Bauerngarten“:

Regionale und saisonelle Lebensmittel sind heute in aller Munde. Beim Ausflug in den Oberlausitzer Bauerngarten erleben die Kinder wie bereits vor vielen Jahren echte Gärtnerkultur in der Oberlausitz gelebt und gepflegt wurde.

Der Gartenpavillion bietet Platz für bis zu 20 Kinder und kann für kleine Vorträge rund um die Wissenswerten Kräuter und Pflanzen genutzt werden. Heimatkunde und Schulgarten-Unterricht in echter Natur erleben und dabei noch alte Gartengeräte entdecken, das ist besonders was für die Vorschulgruppen und Grundschüler.

Tip: Ein Besuch am Gondelteich mit Ruderbootfahren, Eisessen und Wassertretbecken runden die Excursion ab.


Variante 9: Kindertobeland im Sommer

Ein Wandertag zum Kindertobeland nach Jonsdorf ist nicht nur eine wunderbare Schlechtwettervariante. So ein Indoor-Kindererlebnisspark in der ARENA bietet Spaß für Kinder bis 12 Jahren. Im Gegensatz zu anderen „Wandertag Ideen“ kommt ein Ausflug in das Kindertobeland immer gut an. Die Vorfreude der Schüler steigt und die Chancen sind hoch, dass der Wandertag das Highlight des Schuljahres wird.

Besonders praktisch: Für Imbiss und Getränke ist in der Cafeteria der ARENA gesorgt. Für Lehrer, Erzieher und Begleitpersonen ist also Gelegenheit in Ruhe einen Kaffee zu trinken, während die Kinder sich austoben.

Buchen Sie am besten gleich ihren individuellen Ausflug ins Kindertobeland und freuen sich auf eine Rundumbetreuung für Gruppen und Schulklassen an. Das bedeutet weniger Stress für Sie als Lehrer, die Kinder werden fachgerecht eingewiesen – und für die Sicherheit ist ebenfalls gesorgt.


Variante 10: Eislaufen im Winter

Ein echtes Highlight ist die EIS-ARENA im Winter als Sportlicher Wandertag oder Projekttag. Im Gegensatz zu anderen „Wandertag Ideen“ bietet Eislaufen in der Eishalle ein Rundumprogramm für kleine und große Kinder. Eislaufen ist leicht zu erlernen und bietet gerade als Sporttag eine willkommene Abwechslung im Schulalltag.

Besonders praktisch: Für Anfänger stehen Eislaufhilfen parat. Für Imbiss und warme Getränke ist in der Cafeteria der ARENA gesorgt. Für Lehrer, Erzieher und Begleitpersonen ist also Gelegenheit in Ruhe einen Kaffee zu trinken, während die Kinder sich austoben.

Buchen Sie am besten gleich ihre individuelle Eislaufzeit in der ARENA und freuen sich auf eine Rundumbetreuung für Gruppen und Schulklassen. Das bedeutet weniger Stress für Sie als Lehrer, die Kinder werden fachgerecht eingewiesen – und für die Sicherheit ist ebenfalls gesorgt.

Tip: Eisstockschießen in der Eisstockanlage neben dem Schmetterlingshaus ist fast ein echter Geheimtipp für einen Sportlichen Wandertag auch im Sommer.


Variante 11: „Fahrt mit der Bimmelbahn zur Ritterburg Oybin“

Mit der Schmalspurbahn können Sie eine erlebnisreiche Fahrt bis nach Oybin machen. Kinder bis 14 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen sogar kostenfrei. In Oybin ist die Burg- und Klosteranlage ein echtes Abenteuer. Zurück können Sie gut mit der Klasse über den Thomasweg am Wanderkreuz „Stern“ vorbei laufen und den Projekttag im Gebirgsbad Jonsdorf ausklingen lassen.


Variante 12: Historischer Besuch in der Weberstube

Ein spinnenhafter Nachmittag mit Wissenswertes rund um die Lebens- und Arbeitsweise der Oberlausitzer Menschen können Sie in der Historische Weberstube mit ihrer Klasse erleben. Ein alter Webstuhl und Geschichten aus der Leineweberzeit runden die Schaustube ab. Ein Museumsbesuch der besonderen Art nicht nur bei schlechtem Wetter ein Erlebnis wert.

Tip: Fragen Sie am besten gleich nach dem frisch gebackenen Zuckerkuchen der Weberstube und genießen Sie eine kleine Zeitreise in längst vergessene Zeiten.

Hallo Kinder: „Hier erfährst Du nicht nur wie der Maulwurf zu seiner Hose kam, sondern auch, warum die Häuser in Jonsdorf so runde Bögen haben.“


Variante 13: Wanderung zum Korbflechter auf dem Nonnenfelsen und Klettern am Nonnensteig

Ein echter Geheimtipp als Wanderung im Zittauer Gebirge ist ein Aufstieg zum Korbflechter auf dem Nonnenfelsen in Jonsdorf. Der Berggastwirt ist einer der wenig verbliebenen Handwerker in seinem Beruf. Der Ausblick auf dem Nonnenfelsen durch die Felstreppen belohnt auch die kleinen Wandermuffel mit einem herrlichen Rundumblick in die Felsenstadt.

Der Nonnensteig ist einer der bekanntesten Klettersteige in Sachsen  und kann auch für echtes Klettern genutzt werden. Vorsicht: dies ist nur mit einem echten Kletterprofi unter erfahrener Anleitung zu bewältigen!

Für leichtes Einstiegsklettern empfehlen wir den Kletterturm an der Bergsteigerhütte, die auch gut als Gruppenunterkunft genutzt werden kann.

Am Fuße des Nonnefelsen lädt der Gondelteich mit Eis- und Biergarten, Ruderbootverleih, Akkubooten und Wassertretbecken zum Rasten nach der Wanderung ein.


Variante 14: Badespaß im solarbeheizten Gebirgsbad

Ein Klassiker unter den Wandertagen ist ein Besuch im solarbeheizten Gebirgsbad in Jonsdorf. Hier laden Badespaß mit Rutsche, Beach-Volleyball und Liegewiese für ein echtes Klassenfahrtsausflugs-Sommertag ein.

Der Imbiss bietet dazu leckeren mit Eis und Snacks für kleine und große Wasserratten.


Variante 15: Besuch des kleinsten Zoo der Oberlausitz – „Dem Schmetterlingshaus“

Den Tropen ganz nah sind Sie mit ihrer Klasse bei einer Excursion in das Schmetterlingshaus in Jonsdorf. Bei einer Führung durch das Tropenhaus und den verschiedenen Tieren können die Schüler im kleinsten Zoo des Zittauer Gebirges ihren Biologieunterricht mal ganz anders erleben.

In der Cafeteria und Souveniershop können sie den Wandertag ausklingen lassen.