Tradition

Jonsdorfer Traditionen & Bräuche

Von der Vogelhochzeit, dem Betteltag am Gründonnerstag, dem Maibaum, Sonnenwendfeuer bis zur Kirmes, der Traditionellen Kuchenfuhre und dem JolA in der Adventszeit – in Jonsdorf ist das ganze Jahr für Urlauber & Einheimische was los!

Januar > Vogelhochzeit im Kinderhaus
Februar > Fasching in der Grundschule
März > Osterhasenwerkstatt in Seifhennersdorf
April > Ostern in der Oberlausitz: Betteltag am Gründonnerstag, Karfreitagsblasen auf dem Hironiemusfelsen und Ostersonntagsgottesdienst

> Zittauer Gebirgslauf

Mai

> Frühlingslauf Start an der Grundschule

„Abendmusik bei Kerzenschein“ in der Historischen Bergkirche in Oybin von Mai-September

> Himmelfahrtswochenende mit „Wein & Musik“: Ausflugsgaststätte Gondelfahrt

> Spectaculum Citaviae in Zittau

Juni > Tag des offenen Umgebindehauses

Sonnenwendfeuer am Sportplatz

Juli > Zittauer Stadtfest
August > HISTORIK-Mobil

> O-See-Challenge

September > Oberlausitzer Dreiecksrennen
Oktober > Kirmes mit Adlerschießen & Traditioneller Kuchenfuhre
November > Martinsgans-Essen im Hotel Gondelfahrt
Dezember > JOLA – Jonsdorfer lebendiger Adventskalender

Hier geht`s zum Veranstaltungskalender

Liebe Jonsdorferinnen, Jonsdorfer, Helfer und Gönner,

so wie für viele, war es auch für die Jonsdorfer Kuchenfuhre(Kufu) ein ungewöhnliches Jahr, ohne Jonsdorfer Kirmest, Kuchenroadl oder ohne Adlerschiessen.

Ich meine, wann sind ein Großteil der Teilnehmer an der Kufu schonmal Nüchtern losgelaufen.:-D

Trotzdem war der Ummzug auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Das Wetter hat super mitgespielt und auch das Gebirge war mit Besuchern gut gefüllt.

Deshalb möchten wir uns bei bei allen Gönnern und Helfern die uns im Vorfeld und auch bei der Durchführung von der Kufu tatkräftig unterstützen, rechtherzlich bedanken. Immerhin werden wir früh um 6:00 Uhr geschminkt, das erste Frühstück wird uns schon ab 5:00 Uhr zubereitet, damit wir um 6:00 Uhr was auf dem Tisch haben, unser Fotograf Frank Winkler ist um viertel 8 bereit das alljährliche Foto zu schießen, der erste Schnaps steht um halb 8 bereit, das erste Bierchen(Flensburger) wid von jedem freudig erwartet, das hinablassen des Weinbrandes in den Korb der Kuchenfroae ein immer wiederkehrendes schmankerl,
die Eiersemmeln sind wie jedes Jahr ein erster kulinarischer Höhepunkt, ein kurze aber kräftige Wegzerrung am Schmetterlingshaus, das zweite Frühstück wird immer liebevoll hergerichtet, der anschließende Besuch in der Kirche ist für viele ein alljährliches Wiedersehen, der Hopfenblütentee unter Weiden im Kurpark Cafe, der leckere Pflaumenkuchen auf dem Weg in die Garage unseres Vertrauens, das immerwieder üppige Mittag im Kurhaus, der leckere Kaffee und Kuchen bei der Bäckerei Paulenz der uns nach dem Rondell erwartet, die Bierchen und Gondelwasser an der Gondelfahrt, die immer wieder leckeren Leberwurstschnittchen danach, das Bier am Straßenrand des Lindengartnes und der Abschluss an der Drehe bei unserm Hansi. All diese Gaben und Köstlichkeiten sehen wir nicht als selbstverständlich an und sind sehr dankbar und auch mit Stolz erfüllt das so eine Tradition durch euch am Leben erhalten wird.

Wir möchten uns auch bei all denen bedanken, die immer auf uns warten und immer ein Obulus oder eine Leckerei für die Kufu parat halten.

Ein großer Dank geht auch an die Gemeinde und dem Bauhof.

Abschließend möchte ich mich auch bei den Löbauer Bergmusikanten und den Teilnhemern der Kufu bedanken, ohne euch wäre es nur halb so lustig und schön.

Danke das ihr euch jedes Jahr so ins Zeug legt.

Dann hoffe ich das wir uns nächstes Jahr alle Wiedersehen.

Euer Kufu Chef und die gesamten Kufu.